Räucherofen für Fisch

Es gibt nicht schöneres, besseres und vor allem nicht genussintensiveres, als die Tatsache sich selbst einen Fisch zu angeln, oder diesen auch an der Frischtheke im Supermarkt zu kaufen und dann zu räuchern. Wer schon einmal einen geräucherten Fisch gegessen hat weiß, wie lecker dieser ist und, dass nahezu keine andere Art der Zubereitung an den geräucherten Fisch herankommt. Da viele Menschen nicht erst warten wollen, bis der Räucherfisch auf den Straßen angeboten wird oder im Restaurant auf der Karte steht, greifen immer mehr Angler und auch Köche, bzw. Hobbyköche in privaten Haushalten auf einen sogenannten Räucherofen für Fische zurück, in welchen sie den Fisch selbst räuchern können. Allerdings muss man in diesem Zusammenhang bedenken, dass die Auswahl auf dem Markt sehr groß und umfangreich ist und, dass der Kauf eines solchen Räucherofens für Fische aus diesem Grund gut überlegt sein sollte. Aus diesem Grund gibt es hier nun die wichtigsten Informationen rund um das Thema der Räucheröfen für das Räuchern der Fische und die Kriterien, auf welche bei einem Kauf geachtet werden sollte, um eine gute und vor allem befriedigende Kaufentscheidung treffen zu können.

Was ist die Besonderheit der Zubereitung in einem Räucherofen?

Wenn Menschen ihren Fisch in einem Räucherofen zubereiten, liegt der sehr große Vorteil, bzw. die sehr große Besonderheit in der Tatsache, dass der Fisch in diesem nicht gebacken und auch nicht gebraten, sondern mit dem Dampf von brennendem Hol geräuchert wird. Durch diese Tatsache erhält der Fisch einen ganz besonderen und außergewöhnlichen Geschmack, welchen die Menschen so lieben. Auch die einzigartige und die unvergleichbare goldbraune Färbung, welche der Fisch während des Räuchernd in dem Ofen erhält, wird bei keiner anderen Art der Zubereitung erzielt.

Welche unterschiedlichen Ausführungen der Räucheröfen gibt es auf dem Markt zu kaufen?

Die Anschaffung eines solchen Räucherofens stellt nicht immer nur eine Preisfrage, sondern auch eine Frage des Platzes dar. Denn ein Räucherofen nimmt in der Regel einiges an Platz ein, welchen einige Menschen, welche sich für den Kauf eines solchen Ofens interessieren, nicht haben. Aus diesem Grund haben die unterschiedlichen Hersteller auf dem Markt diverse Varianten entwickelt und hergestellt, aus welchen die interessierten Käufer wählen können, wenn sie sich einen Räucherofen kaufen wollen.

Der Tischräucherofen

Die wohl kleinste Variante der Räucheröfen für Fische, welche sich die Menschen auf dem Markt kaufen können, ist der sogenannte Tischräucherofen. Dieser zeichnet sich nicht nur durch die Tatsache aus, dass diese ein sehr geringes Gewicht aufweisen, sondern auch durch den Umstand, dass diese mobil und somit transportabel sind. Die Besitzer können diesen somit einfach von Ort zu Ort tragen und somit auch mit zum Grillen bei Freunden oder zum Camping nehmen. Allerdings muss in diesem Zusammenhang bedacht werden, dass sich dieser Tischräucherofen nur zum Warmräuchern und nicht zum Kalträuchern eignet, da diese Ausführung des Räucherofens für diese Zwecke zu klein ist.

Worauf sollte bei dem Kauf geachtet werden?

Wenn sich Menschen einen kleinen und handlichen Tischräucherofen kaufen wollen, sollte sie darauf Wert legen, dass dieser aus Edelstahl besteht, da Edelstahl den sehr hohen Temperaturen im Inneren am besten Stand halten kann. Aber auch bei dem Tischräucherofen können die interessierten Käufer aus unterschiedlichen Größen wählen.

Die Räuchertonne

Eine weitere Variante, aus welcher die Kunden wählen können, ist die sogenannte Räuchertonne. Vor allem für Angler ist diese Ausführung sehr interessant, was an der Tatsache liegt, dass sich diese für das Räuchern direkt am Wasser eignet. Betriebes wird sie über Räucherspänen, Holzkohle oder auch Räuchermehl. Der Aufbau einer Räuchertonne besteht aus einem massiven Feuerkasten mit Griffen auf welchen ein Oberteil gesetzt wird, wobei einem Rost zum hängenden Räuchern und zu guter Letzt aus einem stabilen Unterteil, welches über den integrierten Topfschutz verfügt.

Der Räucherschrank

Das wohl bekannteste und auch klassischste Geräte für das Räuchern der Fische ist der Räucherschrank. Diesen können sich die interessierten Käufer in vielen unterschiedlichen Formen und auch in vielen diversen Abmessungen kaufen. Der Grund, weshalb sich der Räucherschrank einer so großen Beliebtheit erfreut, liegt an der Tatsache, dass dieser die optimale Zirkulation des Rauchs ermöglicht und auch die Frischluft vorteilhaft in sich aufnimmt. Zudem können die Besitzer eines solchen Räucherschranks sowohl Heißräuchern als auch Kalträuchern. Allerdings muss der Räucherschrank einen festen Platz haben, da er durch seine Größe über ein hohes Eigengewicht verfügt und die Mobilität durch diese Tatsache erheblich eingeschränkt wird. Oft ist in dem Lieferumfang eines solchen Räucherschrankes diverses Zubehör enthalten. Dazu gehören unter anderem die Fischkörbe, sowie auch Glutkästen und Räucherhaken, aber auch Grillroste und zu guter Letzt ein Abtropfkasten.

Die Elektroräucher

Kleine, kompakt arbeitende und vor allem schnell arbeitende Geräte, mit welchen die Betroffenen den Fisch räuchern können, sind die sogenannten Elektroräucher. Der Vorteil dieser Geräte besteht darin, dass ein Räuchervorgang in der Regel bereits nach einer kurzen Zeit von 15 bis 30 Minuten abgeschlossen ist. Oft bestehen diese Modelle aus festem, robustem und stabilem Stahl und lassen sich nach ihrer Anwendung sehr gut und einfach reinigen. Oft nutzen die Besitzer eines solchen Elektroräuchers das Gerät nicht nur für das Räuchern des Fisches, sondern auch für die leckere Zubereitung von Gemüse und anderen Lebensmitteln.

Worauf sollten die Käufer bei dem Kauf achten?

Wenn sich die Käufer einen Räucherofen für Fisch kaufen wollen, müssen sich diese nicht nur für eine Ausführung entscheiden, sondern auch das Material und die Konstruktion spielen bezüglich der Kaufentscheidung eine wichtige Rolle. Geachtet werden muss dabei vor allem auf:

  • die Stabilität
  • die Lackierung
  • die Glasscheibe
  • die Rostbeständigkeit
  • die Wärmebeständigkeit des Materials

Vermieden werden sollte in diesem Fall das verzinkte Stahlblech, welches ein billiges, zu derselben Zeit jedoch auch sehr dünnes und somit splittriges und brüchiges Material ist.

Mit Edelstahl hingegen ist man immer auf der richtigen und sicheren Seite, da Edelstahl sehr hohen Temperaturen Stand halten kann und auch gegen Wettereinflüsse vollkommen unempfindlich ist. Auch die hohe Qualität und die sehr hohe Stabilität von Edelstahl sorgt für eine gute und vor allem sichere Handhabung und Anwendung des jeweiligen Räucherofens.